‚Abbitte‘ – Film von Joe Wright

Veröffentlicht: 1. Dezember 2012 in Filme, Kultur

Der Film kam vor fünf Jahren in die Kinos – und hat mich damals schon sehr beeindruckt. Und weil Joe Wright gerade mit seinem neuen Film ins Kino kommt, mit einer Verfilmung von Tolstois ‚Anna Karenina‘, – dass ich mir diesen Film angucken werde, ist ja wohl klar – hatte ich Lust, mein Filmerlebnis zu wiederholen.

Auch beim zweiten Mal hat der Film mich durch seine Intensität sehr beeindruckt. Die Szenen, die zum Teil aus der Perspektive verschiedener Protagonisten wiederholt gezeigt werden, sind gut gesetzt und pointiert. Nichts scheint in diesem Film dem Zufall überlassen.

Dabei ist es kein einfacher Film. Da gibt es diese Massenszene am Strand in Dünkirchen, von wo die stationierten britischen Soldaten auf ihre Heimreise warten. Sie ist riesig lang, 8 Minuten, und zeigt, ich weiß nicht, tausende von Menschen. Die Kamera verfolgt den Hauptdarsteller ohne Schnitt (!) durch die Menschenmenge; vorbei an einem Chor, vorbei an so einigen Schicksalen: Verwundeten, Verdurstenden, Hoffnungslosen. Ich weiß nicht, wie man solch ein Kunststück, das zudem hochästethisch ist, hinbekommen kann. Joe Wright jedenfalls kann es.

Schlimm. Ich werde mit überhöhten Erwartungen ins Kino zu ‚Anna Karenina‘ gehen. Ob das wohl gut geht?
Dieser Film jedenfalls ist bestens gelungen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s