‚Hitchcock‘ – Film von Sacha Gervasi

Veröffentlicht: 23. April 2013 in Filme, Kino, Kultur

Laufen die Hitchcock-Filme eigentlich ab und zu noch im Fernsehen? Vielleicht versäume ich ja doch manchmal das eine oder andere durch meine Fernseh-Abneigung… Hitchcock- Filme habe ich wahrscheinlich seit 20 Jahren nicht mehr gesehen – was ein Fehler sein könnte.

Nun also dieser Film über den Meister selbst, der trotz seiner bereits erzielten Erfolge der Hollywood-Maschinerie keinerlei Entgegenkommen innovativer Ideen abringen konnte. Ich kannte die Geschichte des ‚Psycho‘-Films – denn um diese geht es in diesem Film – gar nicht: Hitchcock hat nämlich keinerlei finanzielle Unterstützung für diese Fimproduktion erhalten, er musste sein komplettes eigenes Vermögen aufs Spiel setzen, um diesen Film zu machen. Hollywood fand den Stoff zu gewagt. Nun ja. Hat sich geirrt, denn ‚Psycho‘ ist doch schließlich der Klassiker unter den Thrillern geworden.

Das Drehbuch allein ist schon klasse: Sämtliche Schwächen des Meisters werden ihm zu Fallstricken in der Hollywoodszene und lassen Hitchcock straucheln; letztendlich überwindet er aber die Schwierigkeiten durch die Hilfe und Unterstützung seiner Frau. Das war denn auch nochmal ein anderer Blickwinkel: Auch wenn Hitchcock die Unterstützung seiner Frau bei seinen Filmproduktionen erwähnt haben sollte, hier kommt nochmal rüber, dass sie dennoch in seinem Schatten ziemlich verschwand und die chauvinistischen Frechheiten der 60erJahre über sich hat ergehen lassen. Ein Blick auf die Wikipedia-Seite von Alfred Hitchcock zeigt einmal mehr, wie sehr ihr Licht unter den Scheffel gestellt wurde, denn dort wird sie nur spärlich erwähnt, wenn auch, dass sie zur engsten Mitarbeiterin ihres Mannes zählte (man soll Wikipedia ja nicht allzu ernst nehmen!!! Kann man wohl auch nicht). Sie hat sich wohl überall mit eingebracht: Beim Drehbuch, wo sie namentlich dennoch nicht erwähnt wurde (die Assistentin im Film meinte dazu: „Es müsste eigentlich heißen: Drehbuch von Joseph Stefano und Alma Reville!“); bei den Dreharbeiten, wenn auch nur vertretungsweise, bevor ein anderer Regisseur von außen Hitchcocks Arbeit verwässern könnte sowie beim Schnitt. Doch sie erntet wenig Anerkennung von seiten ihres Mannes. Wie tragisch. Dennoch ist es ganz sicher das Schicksal vieler Ehefrauen, die einfach im Schatten ihres Mannes wirken.

Filmszene aus Hitchcock mit Anthony Hopkins; Quelle: Filmstarts.de

Filmszene aus Hitchcock mit Anthony Hopkins; Quelle: Filmstarts.de

Jedenfalls wurde ihre Rolle sehr klasse von Helen Mirren verkörpert, und Hitchcock wurde von Anthony Hopkins gegeben, der einmal mehr seine schauspielerische Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellte.

Nun bin ich neugierig. Falls ich ‚Psycho‚ einmal von vorn bis hinten gesehen haben sollte, ist das wirklich schon sehr lange her. Ich glaube, ich habe ihn einfach noch nie gesehen. Das soll sich jetzt ändern: Ich habe mir den Fim bereits besorgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s