‚Der Medicus‘ – Film von Philipp Stölzl

Veröffentlicht: 15. Januar 2014 in Filme, Kino, Kultur

Das Buch von Noah Gordon habe ich vor einigen Jahren verschlungen – es ist ein wunderbarer Schmöker, der einen intensiv eintauchen lässt in die Zeit des Mittelalters und der damaligen ärztlichen Versorgung, die überwiegend auf die Heilkünste von Badern zurückgreifen musste, die eine Mischung zwischen Kleinkünstlern, Friseuren und Zähneziehern waren.

Filmszene aus ‚Der Medicus‘ mit Stellan Skarsgård und Tom Payne, Quelle: Filmstarts.de

Und was das anging, hat sich der Film auch ziemlich an das Buch gehalten, wiewohl der orientalische Part und die Person des authentischen Heilers Ibn Sina mit großer Vorsicht zu betrachten ist – denn mit den historischen Gegebenheiten hat die Handlung wohl nicht allzu viel zu tun.

Der Film ist jedenfalls farbenprächtig und schwelgt in wunderschönen Bildern, und auch die Hauptdarsteller Tom Payne und Ben Kingsley als orientalischer Gelehrte sind schön anzusehen, wiewohl ich mit der schauspielerischen Leistung von Tom Payne nicht ganz zufrieden war. Und vielleicht ist es dies, was an dem Film nicht ganz gelungen ist, denn es kommt die Frage auf, was der Film einem noch geben kann außer einem bildgewaltigen Epos…

Der Film hat schon Spaß gemacht. Doch der After-Film-Test, nämlich ob danach noch Bilder oder Szenen vor meinem geistigen Auge auftauchen, hat er nicht bestanden. Vielleicht blieb die Handlung doch zu sehr auf einem oberflächlichen Niveau, so dass er mich nicht wirklich berührt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s