‚Gabrielle – (k)eine ganz normale Liebe’ – Film von Louise Archambault

Veröffentlicht: 21. Mai 2014 in Filme, Kino, Kultur

Im Grunde genommen ist dies ein recht prosaischer Film – es geht um eine junge Frau mit dem ‚William Beuren-Syndrom’ (das ist ein Genedefkt), die sich in einen Jungen verliebt, der eine geistige Behinderung, oder auch einen Genedefekt, hat (oder wie soll man das sagen, ohne dass es diskriminierend klingt? Ich möchte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass diese beiden jungen Menschen vielleicht ähnliche Probleme haben, durchs Leben zu kommen – und wer ist schon perfekt? Oder ‚normal’? Gibt’s das eigentlich?).

Alexandre Landry, Gabrielle Marion-Rivard in ‚Gabrielle‘; Quelle: Filmstarts.de

So lange es bei einer platonischen Beziehung bleibt, hat ja auch keiner was dagegen; doch als die beiden anfangen, sich auch körperlich füreinander zu interessieren, beginnt die Mutter von Martin, ihn zu isolieren. Unter dieser Situation leiden die beiden Verliebten sehr. Gabrielles Schwester ist denn noch eine Sprecherin für sie: Sie ermutigt Gabrielle, die Beziehung zu Martin nicht aufzugeben. Doch muss sie bald eine Entscheidung treffen: Entweder folgt sie ihrem Freund wie geplant nach Südamerika, um in der Entwicklungshilfe zu arbeiten, oder sie bleibt in Kanada bei ihrer Schwester…

Es ist ein Film mit dichter Atmosphäre; Gabrielle und Martin singen gemeinsam in einem Chor, und die Stimmung dort, und das Engagement der Behinderten sind faszinierend und mitreißend. Auch die Hauptdarstellerin der Gabrielle, Gabrielle Marion-Rivard (hat übrigens den selben Gendefekt), spielt mitreißend und zeigt authentisch und berührend ihre Gefühle. Das ist wunderbar anzusehen und ließ uns ganz und gar nicht kalt.

Man kann nur hoffen, dass die Akzeptanz gegenüber Behinderten immer noch größer wird; es ist einfach wichtig, dass jeder das Recht hat, ernst genommen zu werden mit den Gefühlen und dem Wunsch selbstständig zu sein, auch wenn er mehr Schwierigkeiten hat, sich im Leben zurechtzufinden als andere.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s