Die Elbphilharmonie

Veröffentlicht: 25. Februar 2017 in Gedanken, Kultur, Kunst, Musik

Nun war ich schon kurz nach der Eröffnung sowohl in der kleinen als auch in der großen Elbphilharmonie, und das empfinde ich als ganz großes Glück. Denn die Karten sind rar, das Haus scheint mir chronisch ausverkauft zu sein, und so freue ich mich sehr, dass ich Gelegenheit hatte, das Haus schon so schnell kennen lernen zu können – von den großartigen Konzerten, die ich hier schon gehört (und vor kurzem berichtet) habe, ganz zu schweigen.

Was soll ich sagen: Mich freut dieser Bau, da er nun fertig ist, ganz ungemein! Auch wenn die Baugeschichte einem einzigen Desaster gleicht und der Stadt Hamburg viele (finanzielle) Opfer gekostet hat. Ob es ihn überhaupt jetzt gegeben hätte, wenn man vorher gewusst hätte, was der Bau kostet, und abzüglich der Fehler, die bei der Bauplanung passiert sind, ist mehr als fraglich. Doch was hier entstanden ist, ist ein künstlerisches und technisches Meisterwerk, eine Zierde und ein Glücksfall für Hamburg. Ich finde, jetzt im Nachhinein, dass sich der Aufwand absolut gelohnt hat, etwas Großes und hoffentlich (lange) Bleibendes ist entstanden, und wie so oft in der Geschichte, war dies nicht ohne Ungerechtigkeiten (beispielsweise weil in Hamburg wahrscheinlich andere wichtige zu finanzierende Projekte spät oder gar nicht realisiert wurden) und Ausbeutung möglich. Es wäre schön, wenn es diese Opfer nicht gekostet hätte, aber wäre dies machbar gewesen??

Nun jedenfalls ist sie da, unsere Elphi, und für mich waren es große und feierliche Momente, sie kennen zu lernen. Hier einige Impressionen (bitte verzeiht mir die schlechten Aufnahmen, die ich mit meinem Handy gemacht habe, ich hoffe, Ihr bekommt dennoch einen Eindruck vermittelt):

elphi1

Meine erste Annäherung (Blick von der Landseite)

elphi2

Auf der Plaza, dem öffentlich zugänglichen Bereich: Spiegelungen, schräge Säulen und gewelltes Glas

elphi3

Die Spiegelungseffekte und ein großartiger Blick über den Hamburger Hafen vom Außenbereich der Plaza aus

elphi4

Der kleine Saal der Elphilharmonie ist sehr flexibel gestaltbar: Zuschauertribüne und Bühne können komplett verschwinden, so dass man auch einen Ballsaal daraus machen kann – toll!

elphi5

Die Holzvertäfelung mit der kunstvoll gestalteten, unebenen Oberfläche soll die Akustik optimieren.

elphi6

Alles, alles voll toll: Sogar der Boden im Klo!

elphi7

Die große Elphi; hinter den Stäben verbirgt sich die Orgel

elphi8

Blick von den billigen Plätzen: Aug in Auge mit dem Dirigenten, und die Akustik ist super!

elphi9

Die berühmte „weiße Haut“: Jede dieser Platten ist individuell gestaltet und soll (zusammen mit anderen Elementen) für die gute Akustik sorgen.

elphi10

Die Orgelpfeifen

elphi11

Foyer und Treppenhaus: abwechselnd fühlt man sich geborgen wie in einem Schiffsbauch oder als Teil eines riesengroßen, dreidimonsionalen Kunstwerkes. Einfach toll!

Zwei Kritikpunkte habe ich aber doch: Sollte frau aufs Klo gehen wollen (Männer haben ja eine größere Blase oder wasweißich), sollte sie das im Foyer tun. Dort gibt es nämlich eine Toilette mit ca. 6 Klos. Bei den Zuschauerrängen sind nur 2 Klos, dafür aber riesenlange Schlangen davor, das nervt…

Was das Kartenbesorgen angeht, muss auch unbedingt noch was passieren. Die Karten sind insgesamt eigentlich nicht überteuert, aber nur, wenn man das Glück hat, am ersten Tag des Vorverkaufs eine Karte direkt von der Elphi (oder den VVK-Stellen) zu bekommen… Schon sehr schnell sind die Karten ausverkauft und finden sich umgehend bei Ebay zum Verkauf wieder, natürlich für das Doppelte und mehr… Das ist schlecht, und ich hoffe, die Verwaltung lässt sich schnell etwas einfallen, dies zu stoppen.

Doch sonst… ich freue mich über den Bau!!

Dies ist übrigens der 700. Blogbeitrag (seit Januar 2007). Und darauf bin ich ganz schön stolz!

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s