‚Miss Hokusai‘ – Film (Animé) von Keiichi Hara (2015)

Veröffentlicht: 31. Oktober 2017 in Filme, Kultur, Kunst

Diesen Manga-Film über die Tochter des berühmten Künstlers Hokusai ist uns ausschnittweise schon in der Manga-Ausstellung über den Weg gelaufen – das hatte mich neugierig gemacht, und dank Tauschticket habe ich die DVD günstig geschossen.

Die Geschichte ist eigentlich kaum eine; vielmehr ist es ein Portrait der Persönlichkeit der jungen Tochter, die ihrem Vater zum Teil bei der Fertigstellung der Auftragsarbeiten half, da sie mindestens so begabt war, wie ihr Vater. Ihr Schwachpunkt war vielleicht nur die Darstellung erotischer Szenen, die einer gewissen Tiefgründigkeit entbehrt haben soll.

Szene aus ‚Miss Hokusai‘; Bildquelle: AV Visionen (gefunden bei Filmstarts.de)

Doch der Film gibt zudem einen Einblick in die japanische Kultur und deren ganz alltäglichen Umgang mit verschiedenen Geistern und anderen Phänomenen. So bekommen Vater und Tochter beispielsweise von einem Künstlerkollegen die Anleitung zum Drachenmalen. Dabei hatte man eben darauf zu warten, dass sich der Drache aus windigen Höhen zum Künstler hinab begibt, um endlich auf dem Papier zu landen. Miss Hokusai versucht es – und am nächsten Morgen schon ist das riesige und beeindruckende Bild des Drachens fertig, eine Arbeit, die sonst mehrere Tage braucht!
Auch mit geisterhaften Phänomenen wird umgegangen, als handele es sich um einen ganz alltäglichen Vorgang. Beispielsweise möchte der Maler Hokusai beobachten, wie der Hals einer Kurtisane des Nachts während des Schlafes immer länger wird. Völlig abgefahren!

Auch die Geschichte – und die Darstellung dazu – vom Künstler, von seinen Händen, die sich nachts auf den Weg machen, länger und länger werden und zu verschwinden drohen, ist durch das Phantasievolle an sich schon ungemein spannend. Dass sich die Mangakultur hervorragend dazu eignet, diese Ideen szenisch umzusetzen, versteht sich von selbst, auch wenn die Figuren stark vereinfacht dargestellt sind.

Es ist ganz besonderer Film, reich an Phantastischem, aber auch atmosphärisch dicht, vielleicht gerade wegen seiner Episodenhaftigkeit. Dass er einen Preis abgesahnt hat, scheint mir jedenfalls nachvollziehbar. Und gerechtfertigt!

Hier kannst Du Dir den Trailer zu Miss Hokusai anschauen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.